Heizkörper demontieren – ohne Wasser abzulassen

Ein neuer Heizkörper muss her oder der alte soll frisch lackiert werden? In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie den Heizkörper abbauen, ohne dass das Wasser aus der gesamten Heizungsanlage entfernt wird.

Notwendige Materialien

Folgende Werkzeuge brauchen Sie für die Demontage des Heizköpers.


Abbau des Heizkörpers

Es soll unbedingt ein Wasserschaden vermieden werden. In diesem Fall steht das Heizsystem jedoch unter Druck und daher sollten Sie mit Vorsicht vorgehen.

Beispiel Heizkörper

Schritt 1 – Thermostatventil schließen

Zuerst sollte das Thermostatventil abgedreht werden. In den Beispielbildern unseres Heizkörpers befindet es sich oben rechts. Es ist zur Regelung des Heizkörpers gedacht.

Schritt 2 – Rücklaufventil schließen

Rücklaufventil – absperrbar

Das Rücklaufventil ist absperrbar und befindet sich bei unserem Beispiel-Heizkörper unten rechts. Zunächst muss eine Kappe abgeschraubt werden und darunter befindet sich eine Imbusschraube (manchmal auch eine Schlitzschraube). Diese müssen Sie nun im Uhrzeigersinn drehen und festziehen um das Ventil zu schließen.

Hat Ihr Heizkörper kein absperrbares Rücklaufventil, so können Sie den Heizkörper nicht abnehmen, ohne dass das Wasser aus dem Heizsystem abgelassen wird.

Schritt 3 – Druck vom Heizkörper lassen

Entlüftungsventil mit passenden Schlüssel

Nun müssen Sie, mit der Hilfe eines Entlüfterschlüssels*, das Entlüftungsventil öffnen (Hier oben links). Öffnen Sie das Ventil vorsichtig und fangen Sie das ausströmende Wasser mit einem Lappen und dem Eimer auf. Es sollte nur ganz kurz Wasser aus dem Ventil kommen. Nun schließen Sie das Ventil wieder.

Strömt länger Wasser hinaus, ist das Thermostatventil nicht richtig abgedreht. Ist es abgedreht und es strömt trotzdem weiter aus, müssen Sie das Wasser aus der gesamten Heizungsanlage nehmen.

Schritt 4 – Rücklaufverschraubung öffnen

Rücklaufverschraubung

Nun können Sie mit einer Zange* die Verschraubung des Rücklaufs öffnen. Halten Sie unbedingt den Eimer unter die Verschraubung. Es wird eine kurze Zeit Wasser austreten und dann durch das entstehende Vakuum gestoppt.

Wenn Sie nun das Entlüftungsventil öffnen, strömt das Wasser aus dem Heizkörper in den Eimer. Lassen Sie den Heizkörper leer laufen.

Schritt 5 – Thermostatverschraubung öffnen

Thermostatverschraubung

Danach können Sie auch die Verschraubung am Thermostatventil mit einer Zange* oder einen Maulschlüssel lösen. Sie können dann den Heizkörper aus der Verschraubung nehmen.

Lassen Sie während der Zeit, in der keine Heizung angeschlossen ist, zur Sicherheit einen Eimer unter dem Rücklauf und dem Thermostatventil stehen.

Montage des Heizkörpers

Soll der Heizkörper wieder montiert werden, so müssen Sie ihn wieder in die Verschraubung hängen. Danach schließen Sie die Verschraubungen am Rücklauf und am Thermostatventil mit der Zange. Vergewissern Sie sich, dass das Entlüftungsventil geschlossen ist. Jetzt können Sie das Rücklaufventil mit dem Imbus* öffnen. Dann einen Moment warten.

Nun sollten Sie wieder den Eimer zur Hand nehmen und ihn unter das Entlüftungsventil halten. Öffnen Sie das Entlüftungsventil und dann das Thermostatventil. Sie werden das entweichen der Luft durch ein Zischen hören. Lassen Sie das Entlüftungsventil so lange geöffnet bis Wasser in den Eimer läuft. Es kann dann geschlossen werden.

Ein Gedanke zu „Heizkörper demontieren – ohne Wasser abzulassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.